Home
Wir über uns
Promotion
   Funk
   TV
   DVD
   Tour
   weitere Aktivitäten
Referenzen
Friends & Partner
Impressum

 



Am 8. Mai 1975 in Madrid, Spanien, geboren, ist Enrique das dritte Kind des internationalen Sänger-Superstar Julio Iglesias und des philippinischen ex-Models Isabel Preysler. Allerdings ließen sich seine Eltern scheiden, als Enrique drei Jahre alt war. Mit 8 Jahren schickte ihn seine Mutter dann nach Miami, wo er bei seinem Vater leben sollte. Außer seinen Sommerferien, die er in Spanien bei seiner Mutter verbrachte, war er sonst ein typischer Teenager aus Miami. "Ich bin nicht im Show-Business aufgewachsen", erinnert er sich. "Ich habe eine ganz normale Jugend gehabt. Und ich habe auch das Gefühl kennen gelernt, wie es ist, wenn man kein Date für den Abschlussball an der Highschool hat."

Was seine Familie nicht wusste, war, dass Enrique Songs schrieb und vom Starruhm träumte. "Ich habe mir immer vorgestellt, dass ich in einem großen Stadion auf der Bühne stehe und vor vielen Menschen auftreten und singen kann. Und ich rede hier nicht über die normalen Träume, sondern über etwas, dass dich nicht loslässt, woran du jeden Tag, jede Stunde denkst, das alles ist, was du wirklich möchtest. Wirklich das einzige, von dem du weißt, dass du es tun willst, das einzige, was du wirklich liebst."

Nachdem er ein Jahr Wirtschaft an der Universität von Miami studiert hatte, entschloss er sich schließlich, seiner Leidenschaft nachzugeben. 1995 begann er, mit ersten Demos unter dem Namen Enrique Martinez hausieren zu gehen. Und erst als er einen Deal mit Fonovisa in der Tasche hatte, erzählte er seiner Mutter und seinem Vater von seinen Ambitionen. Dann flog er nach Toronto, wo ihn keiner kannte, damit er sich wirklich auf seine Musik konzentrieren konnte, und nahm 5 monatelang sein Material auf.

Enrique sagt über seine Musik: „Jedes neue Album ist eine Art Glückspiel. Ich glaube immer daran, wenn man Erfolg haben will, in welchem Bereich auch immer, musst man auch den Mut haben, mal einen großen Schritt zu tun. Ich bin zwar Spanier und werde das immer sein, allerdings meine Musik nicht unbedingt! Sogar als ich nur spanisch gesungen habe, war es doch immer Popmusik. Ich habe schon immer gesagt, dass meine Einflüsse eher die Musik der '80er war: Dire Straits, The Police, U2, Bruce Springsteen. Was ich an der Musik so liebte, war, dass sie für große Stadien gedacht war. Und ich werde es auch genießen, die neuen Songs live zu performen, weil ich mir vorstellen kann, wie Tausende von Leuten die Tracks mitsingen.“

Das erste Album "Enrique Iglesias" (1996) verkaufte dann auch gleich mehr als eine Million Exemplare in drei Monaten (und brachte ihm seine erste Gold-Auszeichnung in Portugal schon nach sieben Tagen). Es hat bis heute mehr als 6 Millionen Exemplare weltweit verkauft. "Vivir" (1997) schaffte mehr als fünf Millionen Exemplare weltweit und war Auslöser zur ersten Welttournee, unterstützt von Künstlern von Elton John, Bruce Springsteen und Billy Joel. Diese Tour war ein voller Erfolg - 78 Dates, darunter Stadien mit mehr als 50.000 Sitzen in 16 Länder! 1998 ging er mit seinem nächsten Album "Cosas del Amor" (knapp 4 Millionen verkaufter Exemplare) auf seine zweite Tour. Bei seiner ersten Solo-Tournee spielte er über 80 Konzerte.

In knapp drei Jahren verkaufte Enrique mehr als 17 Millionen spanischsprachige Alben - mehr als irgendjemand anderes in dieser Zeitspanne. Die USA waren dabei sein größter Markt: "Enrique Iglesias" und "Vivir" erhielten beide Platin-Ehrungen von der RIAA, für "Cosas del Amor" gab es Gold (knapp an Platin vorbei), "Si Tu Te Vas", "Por Amarte", "Experiencia Religiosa", "Trapecista", "No Llores Por Mi", "Enamorado Por Primera Vez", "Solo en Ti", "Miente y Revolucion", "Esperanza" und "Nunca Te Olvidare" schafften es bis auf die #1 in mehreren Charts in den USA und 18 anderen Ländern.

1996 erhielt Enrique Iglesias den Grammy als "Best Latin Performer". Es folgten "Billboard Artist Of The Year", "Billboard's Album Of The Year" ("Vivir), zwei "American Music"-Awards, ein "World Music-Award; acht "Premio Lo Nuestro"-Awards; zwei "ACE Performer Of The Year"-Awards und "ASCAP Prizes For Best Composer" (1996 / 1997), sowie diverse weitere Auszeichnungen in der ganzen Welt.

1999 wurde dann die europäische Version von "Bailamos" ("We Dance") erstellt, der schnell der meistgefragte Radiotrack u.a. in Los Angeles, New York, Miami und Dallas wurde. Will Smith sah eine Iglesias-Show in L.A. und engagierte ihn, für den "Wild Wild West"-Soundtrack. Schließlich ging "Bailamos" auf #1 und es gab einen weiteren ASCAP Award.

Dann erschien "Enrique", sein erstes Album in englischer Sprache auf Interscope - ein Doppel-Platin Album, das in den USA mehr als zwei Millionen Exemplare verkaufen konnte und mehr als 4 Millionen außerhalb der USA. Insgesamt brachte es das Album auf über 23 Millionen Einheiten weltweit (Kanada 4-fach Platin, Polen 3-fach Platin, Indien 2-fach Platin, Taiwan Gold). "Enrique" erreichte Gold-/Platin-Status in unglaublichen 32 Ländern. Der Track "Be With You" wurde 2000 ein Nr. 1- Sommer Hit im und eine #1 in den "Billboard's Dance Club Charts".

Nachdem ihn dann hunderte Millionen Menschen beim Super Bowl 2000 gesehen hatten, ging Iglesias auf die nächste World-Tour - mit Stationen in allen Winkeln der Welt, darunter in der Türkei, Russland und den Vereinigten Arabischen Emiraten. Als internationaler Künstler, der in vier verschiedene Sprachen spricht (Spanisch, Portugiesisch, Italienisch, Englisch) wurde ihm der Titel als "Favorite Latino Artist" (bei den Blockbuster Entertainment Awards 2000) und "Male International Artist Of The Year" bei den CCTV-MTV Music Honors in Beijing, China, verliehen.

Sein Talent und Aussehen haben dann schließlich auch Hollywood aufmerksam werden lassen. Enrique konnte gerade seine erste Filmrolle in Robert Rodriguez' "Once Upon A Time In Mexico" (neben Antonio Banderas, Salma Hayek und Johnny Depp; Miramax / Filmstart 2002)landen.

Für diesen Star, der zugibt, privat eigentlich eher schüchtern zu sein, ist die Musik auch eine Art Flucht: "Was ich will, wenn ich Musik höre, ist das gleiche, was jeder will - dass sie mich irgendwo hin entführt, mich glücklich oder traurig macht, oder mich an ein bestimmtes Feeling erinnert."

Mit bis heute weltweit 35 Millionen verkauften Alben hat Enriques Album „Escape“ einen unglaublichen Status rund um den Globus. In über 30 Ländern erreichte die LP Gold, Platin oder Multi Platin und war nah dran, das bestverkaufteste Album Englands 2002 zu werden!

Er ist durch fast alle Konzerthallen der Welt getourt, teilweise mit bis zu 50.000 Plätzen Kapazität. Auf seiner erinnerungswürdigen "One Night Stand" Tour vom letzten Jahr erreichte Enrique sogar über 600.000 Leute, was sich in ausverkauften Hallen wie der legendären Royal Albert Hall in London oder der Radio City Music Hall in New York zeigte.

Vor kurzem erreichte Enrique als weiteren Meilenstein in seiner Karriere den Status als Künstler mit den meisten Nr. 1 Latin Singles in der Billboard Geschichte . Nach seiner dritten Single "Para Que La Vida" von seinem Album „Quizas“ hat er bis jetzt die meisten Nr. 1 Singles in den Billboard Latino Charts als jeder andere Künstler jemals - nicht die einzige Tatsache, die Enrique Iglesias zu einer einzigartigen Person macht.

Nachdem er 2002 zu seinem Jahr machte, veröffentlicht Enrique Iglesias sein neues, heiß erwartetes Album „7“ am 24.11.! Die erste Auskopplung vom Album heißt „Addicted“ und ist eine Ballade in alter Iglesias Manier. Ein weiterer Kracher auf dem neuen Album ist „Not In Love“, der Justin Timberlake´s Song „Dance with me“ in nichts nachsteht. Das Warten hat also endlich ein Ende. Die neue Album von Enrique Iglesias steht ab dem 24.11.03 in jedem guten sortierten Plattenladen.



Link zu Enrique Iglesias